Skip to main content
Eine Reihe von Konserven in einem Supermarktregal als Beispiel für das Umsatzmodell in einem Finanzplan

Finanzplan erstellen 3: Umsatzmodell

In den vorangegangenen Artikeln Finanzplan erstellen 1: Anforderungen und Finanzplan erstellen 2: Aufbau haben wir bereits gelernt, welche Anforderungen ein Finanzplan erfüllen muss und wie wir ihn richtig strukturieren können. Nun kommen wir zu der ersten kreativen Aufgabe, dem Aufstellen des Umsatzmodells. Die Umsatzseite ist deutlich schwieriger vorherzusagen als die Kostenseite. Kosten lassen sich in der Regel recht gut recherchieren, wie zum Beispiel die Miete für Büroräume oder das Gehalt eines Programmierers. Umsätze dagegen müssen geschätzt werden. Dabei gibt es zwei Ansätze, wie man den Umsatz für ein Startup vorhersagen kann. weiterlesen

Tim hat über sechs Jahre Erfahrung im Bereich Startups und Finanzierung. Er arbeitete bei zwei Venture Capital Fonds, leitete den Bereich Finanzen für ein VC finanziertes Unternehmen und war Mitgründer von zwei Startups.

Eine Baustelle als Symbol dafür wie wichtig es ist, beim Finanzplan erstllen auf den richtigen Aufbau zu achten

Finanzplan erstellen 2: Aufbau

Nachdem wir uns im ersten Teil der Reihe Finanzplan erstellen die Anforderungen an einen Finanzplan angeschaut haben, lernen wir nun, wie man einen Finanzplan richtig aufbaut. Damit wir beim Finanzplan erstellen nicht unnötig Zeit verlieren, ist es wichtig bereits am Anfang den richtigen Aufbau zu wählen. weiterlesen

Tim hat über sechs Jahre Erfahrung im Bereich Startups und Finanzierung. Er arbeitete bei zwei Venture Capital Fonds, leitete den Bereich Finanzen für ein VC finanziertes Unternehmen und war Mitgründer von zwei Startups.

Eine Frau die sich vor dem Laptop Dokumente durchließt und einen Finanzplan erstellt

Finanzplan erstellen 1: Anforderungen

In den folgenden Artikeln wird erklärt, wie man einen Finanzplan erstellen kann, der den hohen Ansprüchen von Investoren gerecht wird. Im ersten Artikel geht es um die Grundregeln, die man bei der Erstellung des Finanzplans befolgen sollte. Der Finanzplan muss vier Anforderungen erfüllen, damit der Leser sich voll und ganz auf den Inhalt konzentrieren kann. Er sollte leicht zugänglich, übersichtlich, einfach nachvollziehbar und leicht anpassbar sein. Aber wie kann man all diese Kriterien erfüllen? weiterlesen

Tim hat über sechs Jahre Erfahrung im Bereich Startups und Finanzierung. Er arbeitete bei zwei Venture Capital Fonds, leitete den Bereich Finanzen für ein VC finanziertes Unternehmen und war Mitgründer von zwei Startups.

zwei Hockey Sticks und ein Puk auf einem zugefrorenen See

Warum der Hockey Stick aus Pitches verschwinden sollte

Wer schon einmal den Businessplan eines Startups gesehen hat, der kennt den berühmten Hockey Stick Effekt in der Umsatzentwicklung. Am Anfang ist lange Zeit wenig zu sehen und dann wachsen die Umsätze auf einmal in kürzester Zeit rasant an. Die Umsatzkurve ähnelt dabei in ihrem Verlauf der Krümmung eines Hockeyschlägers, woher sie auch ihren Namen hat. Dabei spielt es kaum eine Rolle, in welcher Entwicklungsphase sich ein Startup befindet und ob sich die Umsätze bislang eher linear entwickelt haben. Selbst bei Airbnb dauerte es schließlich einige Jahre bis zum Hockey Stick, worauf einen der Gründer dann hinweisen wird. Den Irrglauben, dass jedes erfolgreiche Startup eine Phase explosionsartigen Wachstums durchleben muss, haben sowohl Gründer als auch Investoren. Und wir alle machen uns damit zutiefst unglücklich. weiterlesen

Tim hat über sechs Jahre Erfahrung im Bereich Startups und Finanzierung. Er arbeitete bei zwei Venture Capital Fonds, leitete den Bereich Finanzen für ein VC finanziertes Unternehmen und war Mitgründer von zwei Startups.

Ein Mann der gespannt einem Pitch zuhört als Symbol für die 10 Tipps für ein gelungenes Pitch Deck

10 Tipps für ein gelungenes Pitch Deck

Die Investorenpräsentation, auch Pitch Deck genannt, ist das wahrscheinlich wichtigste Dokument im Fundraising Prozess. Es erklärt dem Leser das Geschäftsmodell des Startups und die Einzelheiten der geplanten Finanzierungsrunde. Es ist ausführlich genug um die wichtigsten Fragen, die ein Investor haben könnte, direkt zu beantworten. Ein gutes Pitch Deck weckt Interesse beim Investor mehr über das Startup zu erfahren. Ein schlechtes Pitch Deck bedeutet normalerweise eine Absage. Da sich allerdings jedes Startup und damit die Anforderungen an jedes Pitch Deck unterscheidet, gibt es keine magische Formel, nach der man sich richten könnte. weiterlesen

Tim hat über sechs Jahre Erfahrung im Bereich Startups und Finanzierung. Er arbeitete bei zwei Venture Capital Fonds, leitete den Bereich Finanzen für ein VC finanziertes Unternehmen und war Mitgründer von zwei Startups.